STADTMENSCH-FESTIVAL // 14.-17. MAI 2020

Die zweite Ausgabe des Stadtmensch-Festivals wird Ergebnisse unserer Quartierarbeit in Altenburg präsentieren. Ergänzend werden weitere Projekte aus dem In- und Ausland zu Gast sein.

 

Das Beste aus der Region & das Beste von Woanders!

 

Allen Projekten ist gemeinsam, dass wir öffentlichen Lebensraum neu erkunden. 

 

Selbstbestimmt, kreativ und störend erleben wir Stadt anders und aus den je eigenen Perspektiven der Festivalteilnehmer.

 

 


Mach mit - werde organisator!

Jeden ersten Mittwoch im Monat trifft sich die Arbeitsgruppe um 18 Uhr (Schloss 13 | Altenburg). Wir dokumentieren unsere Vorhaben in GoogleDocs und jeder kann auch von extern auf den Planungsstand schauen. Für die schnelle Kommunikation zwischendurch funken wir per WhatsApp.

 

mACH DEIN EIGENES PROJEKT!

Ab September 2019 kannst Du unserem Netzwerk Deine Projektvorschläge zukommen lassen. Bitte bis dahin noch etwas Geduld ... wir müssen noch das genaue Ausschreibungsverfahren festlegen.

 

Aber Du kannst ja schon mal nachdenken. Hier eine kleine Check-List:

  • Fällt Dein Projekt in eines der -> Themenfelder, die wir für das Festival definiert haben?
  • Stimmt es mit dem Grundanliegen der Stadtmensch-Initiative überein, öffentlich Stadtraum neu erleben zu lassen ? (Bitte bedenke: Nicht alles, was kreativ ist, hat deshalb bereits etwas mit der Belebung öffentlichen Raums zu tun!)
  • Wer sind Deine Mitstreiter?
  • Welche Ressourcen (Räume, Technik, Materialien) benötigst du?
  • Welche ergänzenden Kompetenzen (z.B. Beratungsbedarf) bräuchte Dein Projekt?

Themen-schwerpunkte

Folgende Themenfelder wollen wir mit dem Festival besonders behandeln:

  • Bewegung im öffentlichen Raum
  • Geräusche und Klänge
  • Mobilität (Verkehr)
  • Stadtgespräch
  • Umnutzung von Bestandsbauten
  • (bauliche) Interventionen
  • Neue Energien

Netzwerk & podien // 13. Mai 2020

Unsere STADTMENSCH-Netzwerk wird durch das Bundesinstitut Nationale Stadtentwicklungspolitik und das Bundesministerium des Inneren gefördert. Neben unserem Altenburger Projekt gibt es drei weitere gefördert Projekte in Deutschland in Hannover, Münster und Nürnberg (huhh, wir sind die Kleinsten - diese Rolle nehmen wir gerne an und spielen sie voll aus :-). Die vier Partnerprojekte treffen sich regelmäßig, um Erfahrungen auszutauschen und Kompetenzen gemeinsam aufzubauen. Dem Festival wird ein Tag mit dem Netzwerktreffen vorausgehen. An diesem Tag werden wir weitere Experten zu den Themen Stadt- und Raumplanung, öffentlicher Dialog und Befähigung nach Altenburg einladen.

#swag // ANDERE Festivals, die uns inspirieren

Smartes Mentorenmodell für Kreative: FORECAST FESTIVAL (BERLIN)

 

Klug über das Verhältnis vom Globalisierung und Region nachgedacht: KUNSTEN FESTIVAL DES ARTS (BRÜSSEL). Hier ein Interview mit den Festivalmachern.

 

Dresden, das auf dem Weg zur Kulturhauptstadt sein will, einmal wirklich kulturhauptSTÄDTISCH durchgeschüttelt und aufgemischt: Raumkonferenz

 

Für Thüringen einfach unverzichtbar: IBA.

 

Diese Liste ist vorsätzlich subjektiv und natürlich ergänzbar ...